Kräuter – gut für Körper und Geist

Naturkräuter werden in vielen Bereichen eingesetzt. Und das hat seinen Grund. Viele Pflanzen enthalten Stoffe, die gut für den Körper sind. Kräuter zum Einnehmen sind zum Beispiel Teesorten und Nahrungsergänzungsmittel. Sie stärken das Immunsystem, sind gut für die Darmflora und haben eine beruhigende Wirkung auf den Magen.

Je nach Zusammensetzung der Kräuter können Kräutertees beleben oder beruhigen. Außerdem werden Kräuter in Proteinprodukten für Sportler eingesetzt. Durch die erhöhte Belastung braucht der Körper mehr Nährstoffe und Substanzen, die bei der Regeneration von Energieäquivalenten helfen. Außerdem kommen Kräuter und ihre Wirkstoffe in Medikamenten vor.

Hier werden sie noch gezielter gegen Leiden und Erkrankungen eingesetzt. Eine Anwendung, die immer mehr im Kommen ist, ist der Einsatz von Kräutern bei Diäten. Doch auch außerhalb des Körpers können sich die Wirkstoffe der Pflanzen entfalten. Hierbei werden die als Cremen und Salben angeboten.

Sie können bei Verletzungen helfen, aber auch als reines Pflegemittel, wie Feuchtigkeitscremen und Anti-Aging Mittel. Doch egal auf welchem Gebiet – die Wirkung der natürlichen Mittelchen aus den Kräutern ist nachgewiesen und oft die bessere Alternative zu rein chemischen Produkte. Zudem sind sie eine gute Alternative für Menschen, die eine Allergie gegen bestimmte Arzneimittel haben.

Dekotipp: Wandtattoo mit Pflanzenmotiven, zwar nicht unbedingt gesund, dafür umso schöner!