Mit gesunder cholesterinarmer Ernährung gesund abnehmen

Gesunde Ernährung ist das A und O. Viele Menschen möchten gerade, wenn es Richtung Frühjahr oder Sommer geht, ein paar überflüssige Pfunde verlieren. Nun stellt sich die Frage über das Wie. Ernährungstheorien gibt es wie Sand am Meer und viele verlangen absurde Programme, die kein Mensch einhalten kann und will.


Mit cholesterinarmer Ernährung können Sie einen wertvollen und wichtigen Beitrag zur Gesundheit leisten und Sie können sogar abspecken. Cholesterin wirkt sich auf viele Körpersysteme aus und kann bei übermäßigem Konsum zu ernsthaften Erkrankungen führen. Es lohnt sich daher auf jeden Fall, ob Diät oder nicht, darauf zu achten, den Cholesterinkonsum in gewissen Maßen zu halten. Ein kompletter Verzicht ist jedoch nicht anzuraten. Immerhin leistet es als im Körper natürlich vorkommender Stoff auch gewisse positive Arbeit wie beispielsweise den Erhalt der Membranstabilität.


Immer wieder hört man von gutem und schlechtem Cholesterin. Letztlich zählt die Balance beider Sorten in der Ernährung. Erhöhte Cholesterinwerte wirken sich negativ auf die Gallenfunktion und auch die Herzwerte aus. Es kann zu Krankheitsbildern wie der koronaren Herzkrankheit kommen.


All das muss aber nicht sein, wenn Sie durch eine gesunde Ernährung dazu beitragen, dass es gar nicht erst zu erhöhten Werten kommt. Eine gesunde Ernährung verzichtet, wo es geht, auf zusätzliche Zuckerzufuhr. Stattdessen sollten Sie auf eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen, wie Sie sie durch Obst und Gemüse zu sich nehmen können, achten. Die Regel, fünf Portionen am Tag zu sich zu nehmen, gilt noch immer als gesundes Mittelmaß. Dabei sollten Sie aber darauf achten, Schlankmacher einzusetzen. Eine Banane beispielsweise sättigt, sie stopft aber auch und hat relativ viele Kalorien. Weintrauben sind lecker und können vor einer Unterzuckerung schützen. Der enthaltene Fruchtzucker kann bei bestehendem Übergewicht aber zu einer Verlangsamung der Gewichtsreduktion führen.


Wichtig ist das Wann bei der Ernährung. Achten Sie darauf, Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Brot, Reis, Nudeln zum Mittagessen zu essen und achten Sie abends auf Eiweiß, wie Sie es durch Fisch, Geflügel und Gemüse aufnehmen können. Ein gesunder, knackiger Salat tut sein Übriges.